Mandy Benning stellt sich als Kandidatin im Wahlbezirk 030 und Listenplatz 13 vor.

Name: Mandy Benning

Alter: 32

Wohnhaft: Werne / Aufgewachsen in Stockum

 Erzieherin / Graffiti Artist

Durch meinen Beruf als Erzieherin und Graffiti Artist komme ich regelmäßig mit Kindern & Jugendlichen in Kontakt. Oft entstehen interessante Gespräche und ich darf viel über die Sorgen und Interessen der Jugendlichen erfahren.

Die Jugend in Werne hat unabhängig von der sozialen Schicht ein Problem: sie wissen nicht, wo sie hingehen sollen, es fehlt ihnen an Angeboten und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Finden die Jugendlichen einen Platz um ihre Freizeit zu verbringen, werden sie oft verjagt oder ihnen wird vorgeworfen für das Müllproblem der Stadt verantwortlich zu sein. Mich würde es freuen weiterhin unter dem Aspekt der Teilhabe mit Kindern und Jugendlichen zu interagieren, um ihnen zu ermöglichen aktiv an der Gestaltung ihres Sozialraumes teilzunehmen.

Des Weiteren ist es mir ein Anliegen die Politik greifbarer und transparenter für Jugendliche zu machen, denn bisher erbringen sie nur wenig Vertrauen gegenüber den Parteien. Das geht aus einer Studie der Universität Erfurt im Auftrag des Landesjugendrings hervor. Der Studie nach ist knapp die Hälfte der Jugendlichen der Meinung, dass Parteipolitiker nicht immer wahrhaftig seien. Von den befragten Jugendlichen ging jeder Dritte davon aus, dass die Parteien zu wenig tun, um soziale Ungleichheit zu verringern. Oft wird den Jugendlichen ein mangelndes Interesse an Politik vorgeworfen, doch das stimmt nicht! Die Jugend ist aktiv und möchte ihren Platz in der Politik finden.

Wir müssen es nur zulassen und die Jugendlichen mit ihren Sorgen und Interessen ernst nehmen.

Denke ich an Fridays for Future ist mir besonders hier klar geworden wie wenig Interesse wir an den Themen der Jugend haben! Forderungen werden nicht umgesetzt oder gar für voll genommen. Wenn wir sagen „Kinder sind unsere Zukunft“ dann sollten wir diese doch auch an der Gestaltung der Zukunft teilhaben lassen! Dafür würde ich mich gerne in Werne stark machen, um den Jugendlichen zu zeigen, wir, DIE LINKE, hören euch zu und helfen euch, eure Anliegen an die Stadt zu bringen – sowie bei der Umsetzung.

Ein weiteres Thema, das mir sehr am Herzen liegt, ist die Abschaffung oder Senkung der Hundesteuer in Werne bzw. ganz Deutschland! Wussten Sie das Deutschland eines der wenigen Länder ist, welche eine Hundesteuer erhebt? In Dänemark gibt es seit 1972 keine Hundesteuer mehr. Frankreich hat die Hundesteuer 1979 abgeschafft, England im Frühjahr 1990. In Schweden wurde sie 1995 abgeschafft. In den folgenden Jahren wurde die Hundesteuer auch in Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn und Kroatien abgeschafft.

Generell hat es der Hundehalter in Werne nicht immer leicht, es gibt außerhalb der Stadt kaum Möglichkeiten Kotbeutel zu entsorgen oder dem geliebten Vierbeiner leinenlosen Auslauf in Form einer Hundewiese zu ermöglichen. Die Hundesteuer ist eine öffentlich-rechtliche Abgabe, der keine bestimmte Leistung gegenübersteht. Das bedeutet, die Stadt Werne muss keine Kotbeutel kaufen oder aufstellen, sie muss auch keine Hundewiese bereitstellen, von den gezahlten Beiträgen geht in Werne nichts an die Hunde oder deren Besitzer und das möchte ich dringend ändern!

Werne verfügt über genug Grünflächen und es sollte kein Problem sein einen Zaun aufzustellen, um dem Steuerzahler etwas zurück zu geben.

Übrigens stellte die Stiftung Warentest in einem Vergleich von 70 Gemeinden im Jahr 2015 Beträge zwischen 0 und 189 Euro pro Jahr fest. Ungerecht! Finde auch ich und möchte mich deswegen für Hundebesitzer in Werne einsetzen.

Privat verbringe ich sehr gerne Zeit mit meiner Familie und Freunden. Man findet mich oft in der Natur oder vor einer Beton Wand, wo ich meinem Hobby/Beruf dem Graffiti nachgehe. Ich liebe es mit Farben zu spielen, um mich Künstlerisch auszuleben. Wenn ich mich entspannen möchte schreibe ich Kalligrafie oder Lese ein Buch. Auch privat engagiere ich mich gerne politisch, hier liegt mein Fokus bei dem Rechten von Mädchen und Frauen, ich gehe gerne in Diskussion oder leiste aufklärende Arbeit.

 

3 Gedanken zu „Mandy Benning stellt sich als Kandidatin im Wahlbezirk 030 und Listenplatz 13 vor.“

  1. Eine starke Frau, mit guten Motivationen. Hier findet man noch Herzblut und wirklichen Willen. Etwas was ich in der Politik egal auf welcher Ebene leider viel zu oft vergebens suche. Dafür kann ich nur Respekt zollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.