Luftreiniger in den Schulen von Werne

Folgenden Antrag für wir für die nächste Ratssitzung gestellt, damit Kinder und Jugendliche in den Schulen in unserer schönen Stadt ein Stück mehr Sicherheit haben.

Antrag:

Der Stadtrat der Stadt Werne beschließt, mobile Luftreiniger mit der Filterklasse HEPA (H13 bzw. H14) für alle Schulklassen, (ab Grundschule bis weiterführende Schulen) anzuschaffen und das schnellstmöglich, spätestens zu den Winterferien.

Begründung:

Verschiedene Institutionen z.B. Goethe Institut zu Frankfurt, als auch die Universität der Bundeswehr in München haben die Funktionalität der Luftreiniger in unabhängigen Studien getestet. Weiter wurde festgestellt, dass die Geräusche des Luftreinigers – sofern dieser nicht auf der höchsten Stufe läuft – überwiegend als nicht störend empfunden wurden.

Sicherer Hafen

Auch im Jahr 2020 war das Mittelmeer eine der häufigsten genutzten Fluchtrouten nach Europa, auf der zivile Seenotrettungsorganisationen wieder tausende Menschen aus Seenot gerettet und sicher in europäische Häfen gebracht haben.

Sichere Häfen heißen geflüchtete Menschen auch zusätzlich zur Verteilungsquote von Schutzsuchenden willkommen und stellen eine schnelle und unkomplizierte Aufnahme und Unterbringung von aus Seenot geretteten Menschen sicher. Zudem fordern Sichere Häfen im Namen ihrer Bürgerinnen und Bürger die Entkriminalisierung der Seenotrettung und neue staatliche Rettungsmissionen.

Mit Stand des Antragsdatums listet die Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ 234 Landkreise und Kommunen in ganz Deutschland auf – davon im Kreis Unna lediglich der Kreis selbst und die Stadt Unna – die sich zu sicheren Häfen erklärt haben. Hier könnte die Stadt Werne als nächste Kommune im Landkreis Vorbild für weitere Kommunen sein.

Das Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ wurde im Sommer 2019 von 13 Städten auf Initiative der Seebrücke und der Landeshauptstadt Potsdam – die das Bündnis auch koordiniert – gegründet und vernetzt Sichere Häfen untereinander. Mit Stand des Antragsdatums gehören bereits mehr als 90 Städte dem Bündnis an und bilden eine starke Gegenstimme zur Abschottungspolitik der Bundesregierung.

Daher beantragt die Linke im Rat der Stadt Werne zur nächsten Sitzung: Das sich die Stadt Werne zum „sicheren Hafen“ erklärt.

Menstruationsartikel in den Schulen gratis zur Verfügung stellen.

Männer und Frauen sind in vielen Bereichen des Lebens aufgrund ihres Geschlechts nach wie vor nicht gleichgestellt. So sind Frauen häufig von finanziellen Benachteiligungen betroffen. Hierzu zählt auch eine finanzielle Mehrbelastung aufgrund von nötigen Hygieneartikeln.

Mit dem Angebot, nachhaltige Menstruationsartikel an Schulen und kommunalen Bildungseinrichtungen in Werne auszugeben, soll ein Angebot geschaffen werden, dass die finanzielle Mehrbelastung und mögliche Zugangsproblematiken zu entsprechenden Produkten verringert.

Daher beantragt die Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Werne folgende Beschlussvorlage auf die Tagesordnung für die nächste Sitzung zu nehmen:

Dass alle Schulen und kommunale Bildungseinrichtungen mit nachhaltigen Menstruationsartikeln (z.B. Menstruationstassen, Stoffbinden, plastikfreie Tampons) auszustatten und kostenfrei den Schüler*innen und Nutzer*innen zur Verfügung zu stellen.